JKL-Solutions.de

Vorsicht Blogger – da kommt was auf uns zu!

by on Feb.06, 2014, under Allgemein, Internet, Video, WordPress

Bisher hatte ich immer viel Spaß beim Bloggen. Doch die neuesten Schlagzeilen beunruhigen mich doch etwas. Und zwar geht es um das „einbetten“ von Youtube Videos in Blogbeiträge. Bislang galt dies als Markenzeichen meines Blogs, dass unter jedem Beitrag ein entsprechendes Video zu sehen ist. Doch damit ist vielleicht bald schluss, denn die GEMA will Geld von Bloggern, die YouTube-Videos einbetten. Sie folgt damit dem Vorstoß des österreichischen Rechte-Verwerters AKM. Sollte die Regelung in Kraft treten, droht Blogs und kleinen Webseiten eine gigantische Abmahnwelle.

Als wäre das nicht schon genug, so musste ich heute erneut einen Bericht lesen, in dem es um die Abmahnung eines Bloggers ging. Und zwar schreibt Shortnews folgendes: „Das Landgericht Köln hat entschieden, dass Fotos auf Blogs direkt mit dem Fotografen gekennzeichnet werden müssen. Aber selbst die Kennzeichnung könnte die Blogger nicht vor einer Abmahnung schützen. Wenn der Fotograf auf dem Foto steht, könnte dieser klagen weil das Bild verändert wurde.“

Ja sind denn jetzt alle gegen uns? Wir machen doch nichts schlimmes. Blogger schreiben über Trends, Hypes und andere Dinge und verbreiten sie. Jetzt will die GEMA auch noch Geld für das Einbetten von Videos, aber sonst geht’s noch? Naja noch ist nichts entschieden. Ich bleibe auf jeden Fall dran und wenn es wirklich hart auf hart kommt, höre ich halt auf zu bloggen. Wird mir zwar schwer fallen, aber immer noch besser als eine Abmahnung zu kassieren.

Wem das Thema interessiert und ggf. auch betroffen ist, sollte sich mal folgende Schlagzeilen durchlesen. Hier eine kleine Auflistung von Seiten, die ausführlich darüber berichten:

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: GEMA: Teilen von YouTube-Videos wird kostenpflichtig
Netzpolitik.org: YouTube-Videos einbetten künftig kostenpflichtig?
Futurezone.at: Verwertungsgesellschaft will Geld für eingebettete Videos
Shortnews.de: Urteil des Landgerichts Köln macht Blogger Deutschlands für Abmahner zum Freiwild

:, , ,

1 Comment for this entry

  • Alex L

    Hi Jörg,
    auch an mir geht diese aktuelle Thematik nicht vorbei und ich arbeite aber mit keinerlei Videos auf meinen Blogs und habe es so hand, dass da nichts eingebunden wird. Sicher ist sicher und auf eine satte Abmahnung bin ich keinesfalls scharf :(.

    Was die Stockbilder anbelangt, so bin ich seit einer Weile bei Shutterstock.com und musste mich zwecks den Urhebervermerken bei den Fotos informieren und achte schon sehr drauf.

    Stockbilder darf man ja nicht verändern und das wird einem Blogger echt zu viel des Guten, wenn man die Schlagzeilen liest. Mit dem Bloggen aufhören, werde ich trotzdem nicht, weil es zu meiner Freizeitbeschäftigung dazu gehört, das schon seit 7 Jahren :-).

    Wir müssen uns halt als Blogger immer wieder anpassen, indem wir sehr vorsichtig werden. Vll. ist es eine Art der Lösung, nur eigens gedrehte Videos und gemachte Bilder in den Blogs zu nutzen. Es geht alles so langsam in diese Richtung. Aber Ok, mal sehen, wie die Urteile der Gerichte zukünftig ausfallen werden.

Leave a Reply

CommentLuv badge

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can take care of it!

Blogroll

A few highly recommended websites...

    Letzte Beiträge

    [one_third] [blog_posts count="3" post_category="" title="" link_text="Read More" character_count="70" layout="default"] [/one_third]