Was kommt als nächstes nach Youtube und YouNow ? —> Musical.ly !!!

Geschrieben von:

Am 13. Juli 2015 habe ich bereits berichtet, dass ich mehr in die Öffentlichkeit rücke und aktiver auf Youtube und Twitch werde. Neuerdings habe ich dieses Streamen weiter ausgebaut und auf YouNow ausgedehnt. Darüber habe ich hier noch nicht geschrieben. Was ist YouNow ? In kurzen Worten, es ist eine Broadcasting Plattform, auf der man andere „unterhalten“ kann. Da ich dort jetzt schon ein paar Tage unterwegs bin, konnte ich sogar die Follower Zahl von Twitch übertrumpfen und habe auf YouNow nun über 680 Fans! *YAHOO*

Diese sind im Gegenteil zu Twitch sogar überwiegend deutsch und verstehen daher was ich vom Stapel lasse. Somit habe ich genau das Richtige Publikum erreicht, das ich bei Twitch leider mit nur 450 Anhängern leider verpasst habe. Auf Twitch werden hauptsächlich Spiele gestreamed und man setzt sich selber eher in den Hintergrund oder klein irgendwo in die Ecke (Webcambild). Bei YouNow läuft das Ganze etwas anders ab. Man präsentiert sich groß, größer, am GRÖßTEN. Also nicht nur klein irgendwo in der Ecke, sondern performed in einem Fenster, welches man auch auf Vollbild zoomen kann. Die Grafikauflösung bei TW ist 720p oder gar 1080p. Bei YouNow leider nur 480p (640×480 Pixel). Das ist ein großes Manko und alle Streamer dort hoffen auf ein baldiges Update, dass die Videos noch schärfer werden.

Vor kurzem kam die Guestfunktion hinzu, dass man andere YouNower als Gast mit rein nehmen kann und so eine Art „Skype-Dialog“ mit denen führen kann. Diese Funktion war erst nur für Level 70er, dann für 50er und letztendlich nun für alle freigeschaltet worden. Leider auch noch etwas verbugged für die Streamer, aber für die Zuschauer ein Genuss. Daher werde ich zusehen, dass ich in Zukunft mehr Gäste in meinen Streams vorstelle. Und da kommen wir auch schon auf den Punkt. Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, alle großen YouNower einmal in die Guestfunktion zu holen. Entweder bei mir, oder ich eben bei denen im Stream. Viele bekannte YouNower konnte ich so schon kennen lernen und sie so auf meiner YouNow: Wall of Fame (auf Facebook oder YN) verewigen. Schaut am besten einfach mal vorbei. Mit unter waren dort schon: LXTV, Melfriends, Braui, Jokah Tululu, Rocco Stark (Sohn von Uwe Ochsenknecht) uvm.

Nun flacht meine Streamlust wieder etwas ab, nachdem ich in letzter Zeit fast täglich mehrmals vor der Kamera saß und somit mein kleines Publikum aufgebaut habe. Mich zog die Lust zu den Computerspielen wieder in den Bann und ich zockte zur Abwechlung mal wieder Ultima Online und ein klein wenig Second Life. Doch jetzt habe ich schon wieder etwas neues gefunden, bei dem ich mich zum Affen machen kann. Und zwar heißt diese Handy App: musical.ly !!!

Was ist das denn nun schon wieder? Die App verzeichnet im Google Playstore bereits über 1 Millionen Downloads und Installationen. Nochmal soviele kommen dann in Apples Appstore oder Amazons Appstore dazu, wo diese auch überall kostenlos erhältlich ist. YouNow und Musical.ly ist beides kostenlos und kann ohne Probleme auch auf iPads, iPhones etc. installiert werden. Bei Musical.ly hingegen nimmt man 15 sekündige Music Clips auf. Diese Technik kann man mit Slow- oder Fastmotion versehen und dabei richtig cool rüberkommen. Wenn man sich nicht ganz so doof anstellt, wie ich am Anfang. Mittlerweile denke ich – habe ich den dreh raus und werde am kommenden Dienstag auf dem Elefantenklo in Gießen (Nähe der Fußgängerzone) eine kleine Tanzeinlage aufnehmen lassen. Diese könnt ihr dann unter @joergklopsch ab Dienstag Abend in der Musical.ly App anschauen. Sofern ihr mich dort gefunden und gefollowed habt.

Die Macher von Musical.ly sitzen übrigens genau wie Facebook in der gleichen Stadt: Palo Alto. Was für ein Zufall oder ? Alle Großen Webseiten, Computerfirmen und Handy-App Hersteller haben ihren Sitz dort. Für mich wäre das der Mecka an Firmen, die ich mal gerne besuchen würde. Aber was als nächstes anstehen wird, ist ja das Theaterstück: „Monkey Island“ in Halle, über das ich ja bereits Anfang des Jahres berichtete. Nun ist es bald soweit, denn im November sind die Aufführungen und mein Freund Rüdiger und ich wollen dort hin… Bericht wird folgen!

Aber nochmal zurück zu kommen auf musical.ly: Wie so ein „Instant Music Video“ aussehen kann, seht ihr, wenn ihr mich auf Facebook als Freund hinzugefügt habt. Oder eben in der Musical.ly App auf eurem Handy. Aber für alle, die all das nicht haben oder wollen, habe ich folgend eines dieser Videos auf Youtube exportiert. Viel Spaß beim Anschauen und Nachmachen. Wer kann’s besser ? Wir können ja mal ein Battle gegeneinander machen 😉

Und hier nochmal die entsprechenden Links:
Musical.ly: @joergklopsch (erst seit gestern aktiv!) – Musikvideos
Instagram: @joergklopsch (ca. 150 Abonnenten) – Bilder
Twitch: @Torque1979 (ca. 480 Follower) – Computerspielestreams
Youtube: @joergklopsch (ca. 500 Abonnenten) – Videos
YouNow: @Torque (ca. 680 Fans) – Self Broadcasting

Facebook: GrabFreeGames.net (ca. 3.200 Likes)
Twitter: GrabFreeGames.net (ca. 3.200 Follower)

 
5

Über den Autor:

Hi, ich bin Jörg Klopsch - freiberuflicher Online Redakteur bei Tippe New Media UG & Co. KG und Blogger auf GrabFreeGames.net ... Dies ist meine erste englisch-sprachige Internetseite über kostenlose Spiele im Internet. (hauptsächlich für die Spieleplattform Steam) mit teilweise über 2.000 Besucher täglich!!! Du findest mich auch auf Google+, Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und Xing
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. Merida Mamoru  November 20, 2015

    Hi Jörg :)

    oh mein Gott
    Du hast jetzt schon 761 Fans auf YouNow!
    Es überrascht tatsächlich, wie schnell man dort Reichweite erzielt. Mich würde natürlich auch interessieren, ob man mit dem Video-Streaming auch ein bißchen Geld verdienen kann. Ab einer bestimmten Anzahl an Likes und Followern kann man doch bestimmt irgendwie VIP-Partner bei YouNow werden oder nicht? Wie viele Fans fehlen Dir noch, damit Du dort wie bei YouTube mitverdienen darfst? Falls es sich lohnt, erstelle ich auch ein Konto, denn ich spiele sowohl auf der PS4 als auch auf der Xbox One.
    Und kann man dort nur Games vorstellen oder auch Produktwerbung platzieren? Habe da nämlich einen Shop für Antirutschmatten gestartet und es ist nicht gerade einfach, dafür schnell die passende Zielgruppe zu finden, weil dafür das Medium noch nicht erfunden wurde..

    lg Merida

    antworten
  2. Dieter  Juni 20, 2016

    Sorry aber ich glaube nicht das jemand gegen Youtube ankommt, sehe myvideo.

    antworten
  3. Anatoli Bauer  Juni 21, 2016

    HaHa – das Musikvideo ist echt lustig geworden.

    @Dieter
    Ich glaube auch nicht, dass YouNow dazu gedacht ist, um YouTube Konkurrenz zu machen. Es handelt sich hier ja um ein ganz anderes Konzept und dementsprechend soll diese Plattform auch nur eine weitere Nische füllen und nicht Konkurrenz für YouTube machen.

    Auf YouTube gibt es aber ebenfalls die Funktion etwas live zu streamen oder täusche ich mich? Habe so einen Live-Stream schon einmal in einem YouTube Kanal gesehen.

    antworten
  4. Michi  Juli 1, 2016

    Danke für die Tipps; ich kannte weder younow noch musical.ly aber ich habe es mir angesehen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg!

    antworten
  5. EAA24  Juli 15, 2016

    In letzter Zeit habe ich mich auch recht viel mit Streaming-Plattformen beschäftigt und finde den Überblick im Artikel und die Hinweise zu YouNow echt hilfreich. Etwas skeptisch kann man sein, wenn Youtube in diesem Bereich ernst macht, das dürfte die aktuelle Vielfalt beschränken. Meine Frage: Wie siehst Du YouNow eigentlich in Hinblick auf Ernsthaftigkeit an? Leider bekommt die Plattform ja eher durch ausufernde Geschichten (Drachenlord etc) Aufmerksamkeit.

    antworten

Schreibe einen Kommentar


CommentLuv badge